Rupert Kubon übernimmt das Zepter

Stabwechsel beim Geschichts- und Heimatverein (GHV) Villingen: Mit 78 Ja-, fünf Nein-Stimmen und drei Enthaltungen wurde Ex-OB Rupert Kubon bei der Hauptversammlung zum neuen Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Werner Echle gewählt.

VS-Villingen. Das Versprechen, dass Kubon als Oberbürgermeister seinem ehemaligen Kämmerer gegeben hatte, löste er am Mittwochabend ein, stellte sich zur Wahl und die in überraschend großer Zahl im Hotel Diegner erschienenen Mitglieder nahmen sein Angebot an und wählten ihn zu ihrem Vorsitzenden. Zuvor hatte sich der studierte Historiker “erfreut und geehrt” gezeigt, dass man ihm das Amt angetragen hat, das er auch schon mit konkreten Projekten zu füllen antrat.

Weitere Beiträge

Unser Strom kommt aus dem Rhein

Eine hochspannende Exkursion im doppelten Sinne des Wortes führte die Mitglieder des Geschichts- und Heimatvereins Villingen in das neue Wasserkraftwerk Rheinfelden.Ulrich Köngeter, ehemaliger Geschäftsführer der

Exkursion nach Breisach

Bei herrlichem Wetter führte die jüngste Tagesexkursion 40 Mitglieder des Geschichts- und Heimatvereins Villingen nach Breisach. Auf dem Programm stand zunächst eine spannende Führung des derzeitigen Pfarrers Werner Bauer durch das eindrucksvolle Stephansmünster. Bauer freute sich besonders, bei dieser Gelegenheit manche früheren Weggefährtinnen aus seiner Zeit als Vikar und Pfarrer in Villingen wiederzusehen. Die Teilnehmerinnen erhielten Einblicke in die sehr wechselvolle Geschichte der Kirche. Dabei standen zwei Schätze in besonderer Weise im Fokus.

Jeder 1. Samstag im Monat von 10.30 bis 12.00 Uhr​

Kanzleigasse 30
78050 Villingen-Schwenningen