Vortrag Prof. Dr. Thomas Schnabel: Eugen Bolz, Kaholik Staatsmann und Widerstandkämpfer

Staatsmann und Widerstandskämpfer – Eugen Bolz wird von den Nationalsozialisten hingerichtet, da ist der Krieg schon längst verloren. Thomas Schnabel zeichnet beim Geschichts- und Heimatverein einen spannenden Lebenslauf nach.

Professor Thomas Schnabel hat beim Geschichts- und Heimatverein einen Vortrag gehalten. Ehrenvorsitzender Günther Rath begrüßte den “Freund und immer gern gesehenen Referenten” im Ewald-Huth-Saal im Münsterzentrum.

Zufall oder Absicht? Thema des Vortrages von Schnabel war Eugen Bolz, Staatsmann und Widerstandskämpfer, der – wie Ewald Huth – nach abgelehntem Gnadengesuch von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde. Ewald Huth am 1. November 1944, Eugen Bolz am 31. Januar 1945 zusammen mit Tausenden Verurteilten, obwohl der Zweite Weltkrieg zu diesem Zeitpunkt schon als verloren galt.

Weitere Beiträge

Unser Strom kommt aus dem Rhein

Eine hochspannende Exkursion im doppelten Sinne des Wortes führte die Mitglieder des Geschichts- und Heimatvereins Villingen in das neue Wasserkraftwerk Rheinfelden.Ulrich Köngeter, ehemaliger Geschäftsführer der

Exkursion nach Breisach

Bei herrlichem Wetter führte die jüngste Tagesexkursion 40 Mitglieder des Geschichts- und Heimatvereins Villingen nach Breisach. Auf dem Programm stand zunächst eine spannende Führung des derzeitigen Pfarrers Werner Bauer durch das eindrucksvolle Stephansmünster. Bauer freute sich besonders, bei dieser Gelegenheit manche früheren Weggefährtinnen aus seiner Zeit als Vikar und Pfarrer in Villingen wiederzusehen. Die Teilnehmerinnen erhielten Einblicke in die sehr wechselvolle Geschichte der Kirche. Dabei standen zwei Schätze in besonderer Weise im Fokus.

Jeder 1. Samstag im Monat von 10.30 bis 12.00 Uhr​

Kanzleigasse 30
78050 Villingen-Schwenningen