Exkursion nach Breisach

Bei herrlichem Wetter fĂŒhrte die jĂŒngste Tagesexkursion 40 Mitglieder des Geschichts- und Heimatvereins Villingen nach Breisach. Auf dem Programm stand zunĂ€chst eine spannende FĂŒhrung des derzeitigen Pfarrers Werner Bauer durch das eindrucksvolle StephansmĂŒnster. Bauer freute sich besonders, bei dieser Gelegenheit manche frĂŒheren WeggefĂ€hrt*innen aus seiner Zeit als Vikar und Pfarrer in Villingen wiederzusehen. Die Teilnehmer*innen erhielten Einblicke in die sehr wechselvolle Geschichte der Kirche. Dabei standen zwei SchĂ€tze in besonderer Weise im Fokus. So konnten die Villinger Besucher*innen jeweils aus nĂ€chster NĂ€he, den grandios geschnitzten spĂ€tgotischen Hochaltar des Meisters H L mit einer höchst lebendigen Darstellung der Krönung der Gottesmutter Maria und den silbernen Reliquienschrein des Straßburger Goldschmieds Peter Berlin fĂŒr die Breisacher Stadtpatrone Protasius und Gervasius bewundern.

Nach einer Mittagspause erhielten die Teilnehmer*innen wĂ€hrend einer FĂŒhrung im Breisacher Stadtgeschichtsmuseum interessante Einblicke in die Ă€ußerst wechselvolle Geschichte dieser Stadt, die schon immer die Grenze zwischen Deutschland und Frankreich im Fokus dynastischer Interessen und kriegerischer Auseinandersetzungen gelegen hat. Zuletzt war Breisach im zweiten Weltkrieg stark zerstört worden, was ĂŒbrigens die Verantwortlichen dazu veranlasste, sich bereits 1950 mit 96% der WĂ€hler*innenstimmen in einer Volksabstimmung fĂŒr ein einiges und freies Europa auszusprechen.

Eine FĂŒhrung durch die kĂŒhlen Keller der Traditionskellerei Geldermann mit anschließender Verkostung dieser in traditioneller FlaschengĂ€rung hergestellten Spitzenprodukte im Bereich des Sektes war prickelnder Abschluss dieser abwechslungsreichen Tagestour. Durchaus beschwingt meinte eine Teilnehmerin, „Wenn ich gewusst hatte, was Breisach alles zu bieten hat, wĂ€re ich vielleicht schon frĂŒher hierhergekommen. Auf alle FĂ€lle war es nicht das letzte Mal.“

Weitere BeitrÀge

Unser Strom kommt aus dem Rhein

Eine hochspannende Exkursion im doppelten Sinne des Wortes fĂŒhrte die Mitglieder des Geschichts- und Heimatvereins Villingen in das neue Wasserkraftwerk Rheinfelden.Ulrich Köngeter, ehemaliger GeschĂ€ftsfĂŒhrer der

Exkursion nach Breisach

Bei herrlichem Wetter fĂŒhrte die jĂŒngste Tagesexkursion 40 Mitglieder des Geschichts- und Heimatvereins Villingen nach Breisach. Auf dem Programm stand zunĂ€chst eine spannende FĂŒhrung des derzeitigen Pfarrers Werner Bauer durch das eindrucksvolle StephansmĂŒnster. Bauer freute sich besonders, bei dieser Gelegenheit manche frĂŒheren WeggefĂ€hrtinnen aus seiner Zeit als Vikar und Pfarrer in Villingen wiederzusehen. Die Teilnehmerinnen erhielten Einblicke in die sehr wechselvolle Geschichte der Kirche. Dabei standen zwei SchĂ€tze in besonderer Weise im Fokus.

Jeder 1. Samstag im Monat von 10.30 bis 12.00 Uhr​

Kanzleigasse 30
78050 Villingen-Schwenningen