Pilgerwanderung auf den Dreifaltigkeitsberg

Pressemitteilung

Die traditionelle Pilgerwanderung auf den Dreifaltigkeitsberg kann in diesem Jahr wieder stattfinden. DarĂŒber freuen sich gleichermaßen der katholische Pfarrer der MĂŒnstergemeinde, Josef Fischer, und der Vorsitzende des Geschichts- und Heimatvereins Villingen, Rupert Kubon. Nachdem die organisierte Fußwallfahrt im letzten Jahr ausfallen musste, da die planmĂ€ĂŸigen Zwischenstationen in Weigheim und Spaichingen coronabedingt nicht zugĂ€nglich waren, kann die traditionelle Tour dieses Jahr wieder angeboten werden.

Die Wanderung am Montag nach dem Dreifaltigkeitssonntag, den 13. Juni, beginnt um 1.30 Uhr am Fuß der SchneckenbrĂŒcke am Villinger Bahnhof mit dem Pilgersegen. Die Strecke ist gut 30 km lang und fĂŒhrt durchs Schwenninger Moos ĂŒber Weigheim und Schura. Nach der Ankunft der Pilger findet um 10.30 Uhr in der Wallfahrtskirche ein Gottesdienst statt. Wer an der Fußwanderung teilnehmen möchte und mit dem Bus zurĂŒckfahren will, muss sich beim kath. MĂŒnsterpfarramt in Villingen, Tel. 07721/886360, anmelden. Alle Anderen können auch spontan teilnehmen. Eine Anmeldung wird jedoch erbeten unter vorstand@ghv-villingen.de. Obwohl die Wanderung keine besonderen Schwierigkeiten aufweist, sollten Teilnehmer*innen passendes gutes Schuhwerk und einen Regenschutz mitnehmen. In den kath. GemeindehĂ€usern in Weigheim und Spaichingen wird jeweils kurz gerastet.

Die jĂ€hrliche Wallfahrt auf den Dreifaltigkeitsberg geht auf ein GelĂŒbde zurĂŒck, in dem sich Villinger BĂŒrger 1765 nach einer glĂŒcklich ĂŒberstandenen Viehseuche dazu verpflichteten. Solche Ausdrucksformen der Frömmigkeit scheinen heute ĂŒberholt. Andererseits haben Pilgerfahrten als Möglichkeit zur persönlichen Reflexion auch heute eine hohe Anziehungskraft und zwar unabhĂ€ngig von der jeweiligen Bindung an Kirchen oder Gottesglauben.

Auch die Fußwallfahrt auf den Dreifaltigkeitsberg setzt hier an. “Aus der Nacht heraus in den Morgen zu wandern, ist fĂŒr viele auch ein bewusstes Erlebnis”, so Rupert Kubon, der die Wanderung auch in diesem Jahr begleitet, “Wir möchten deshalb nicht nur Wandern, sondern den Teilnehmer*innen diese besondere Erfahrung ermöglichen”.

Weitere BeitrÀge

Jeder 1. Samstag im Monat von 10.30 bis 12.00 Uhr​

Kanzleigasse 30
78050 Villingen-Schwenningen