Schroff-Sammlung ist bald wieder da

* Fotografien des Chronisten Herbert Schroff sollen im Internet pr├Ąsentiert werden

* Gemeinsame Aktion von Stadtarchiv und Geschichtsverein

* Anfang 2019 k├Ânnten erste Bilder online zu sehen sein

von Roland Sprich

Einige Jahre war sie quasi in den Weiten des weltweiten Netzes verschollen, jetzt taucht die legend├Ąre Foto-Sammlung aus dem Nachlass von Herbert Schroff im Internet wieder auf. Dank der Initiative eines Architekten und mit Unterst├╝tzung des Geschichts- und Heimatvereins sowie des Stadtarchivs werden zahlreiche Exponate aus dem umfangreichen Foto- und Postkartenarchiv des 2011 verstorbenen Villinger Urgesteins Herbert Schroff in digitalisierter Form der ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich gemacht. Nutzungsrechte an Stadt ├╝bertragen Den Stein ins Rollen brachte Andreas Fl├Â├č. Bei der Rekonstruktion denkmalgesch├╝tzter Villinger Geb├Ąude f├╝r eine Sanierung griff der Architekt gerne auf altes Bildmaterial aus der umfangreichen Schroff-Sammlung zur├╝ck. “Diese Fotos waren bei meinen Recherchen stets eine gro├če St├╝tze.” Als diese vor ein paar Jahren praktisch ├╝ber Nacht aus dem Internet verschwunden ist, bedauerte er das sehr. Er hatte die Idee, gemeinsam mit dem Geschichts- und Heimatverein und dem Stadtarchiv die Sammlung wieder zu reaktivieren und sie der ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich zu machen. Dem Initiator und seinen Mitstreitern ist es gelungen, dass die bisherigen Nutzungsrecht-Inhaber die Nutzungsrechte an die Stadt Villingen-Schwenningen ├╝bertragen. “Die ersten Gespr├Ąche hierzu fanden bereits vor eineinhalb Jahren statt”, erinnert sich Werner Echle, Vorsitzender des Geschichts- und Heimatvereins.

Weitere Beitr├Ąge

Nach telefonischer Vereinbarung oder nach E-Mail-Kontakt

Kanzleigasse 30
78050 Villingen-Schwenningen