Jahresrückblick 2017

Ostern im Spiegel der Kunst                         Führung mit Frau Dr. Anita Auer                       im Franziskaner Museum

Ostern als das höchstes Fest in der christlichen Religion hat zahlreiche Kunstwerke hervorgebracht, die sich auf die Passion, das Leiden Christi, und die Auferstehung beziehen. In der Vergangenheit wurde die Osterliturgie mit zum Teil beträchtlichem

theatralischem Aufwand inszeniert. So konnten Skulpturen, die Christus

darstellen, durch ein Loch im Chorgewölbe nach oben gezogen werden. Der

Rundgang des Geschichts- und Heimatvereins umfasste Objekte, denen man oft

begegnet, aber nicht genügend Aufmerksamkeit widmet, so z.B. das Fresko über

dem Garderobenabgang im Foyer oder die Kulissen eines Heiligen Grabes im

Chorraum. Andere österliche Schätze, die in den Dauerausstellungen präsentiert

werden, wurden detailliert von Anita Auer erläutert und dadurch "sichtbar".

mehr lesen

Jahreshauptversammlung 2017

Das neu gewählte Vorstandsteam des Geschichts- und Heimatvereins Villingen (v.l.): die neuen Beiräte Clemens Joos und Edgar Tritschler, der Vorsitzende Werner Echle, der zweite Vorsitzende Andreas Flöß und Schatzmeister Hasko Froese. Foto: Zieglwalner
Das neu gewählte Vorstandsteam des Geschichts- und Heimatvereins Villingen (v.l.): die neuen Beiräte Clemens Joos und Edgar Tritschler, der Vorsitzende Werner Echle, der zweite Vorsitzende Andreas Flöß und Schatzmeister Hasko Froese. Foto: Zieglwalner

Unter lautem Beifall hat sich Werner Echle bereit erklärt, entgegen seines ursprünglichen Plans noch einmal zwei Jahre die Verantwortung an der Spitze des Geschichts- und Heimatvereins Villingen zu tragen. Denn ein Nachfolger ist derzeit nicht in Sicht.

VS-Villingen. Sowohl das Vorstandsteam als auch die Mitglieder zeigten sich bei der Hauptversammlung im Hotel Diegner erfreut, als der stellvertretende Vorsitzende Andreas Flöß die Entscheidung Echles bekannt gab. Dies sei aber definitiv seine letzte Amtszeit, also gelte es, bis in zwei Jahren nach einer neuen Führungskraft zu suchen.

mehr lesen unter: Schwarzwälder Bote

mehr lesen